Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern auf unserer Webseite, um Ihnen die Nutzung zu erleichtern. Zudem können wir mit Hilfe von Cookies besser verstehen, wie diese genutzt wird.
Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Selbstverständlich können Sie jederzeit widerrufen.

Metallografische Prüfung im Hause Mauser

„Metallografie ist die Aufklärung sowie qualitative und quantitative Beschreibung des Gefüges metallischer Werkstoffe mit Hilfe mikroskopischer Verfahren. Soweit die Definition laut Wikipedia. Um das Gefüge eines metallischen Werkstoffes im Mikroskop zu erkennen, muss es zunächst präpariert werden. Nach dem Polieren wird durch den anschließenden Ätzvorgang das Gefüge unter dem Auflichtmikroskop sichtbar. Anhand des Schliffbildes lässt sich nun die Schweißtiefe und -qualität mit Hilfe analysieren.

Mauser hat weiter in die Leistungsfähigkeit und Prozess-Sicherheit investiert und eine komplette Anlage zur metallgrafischen Prüfung angeschafft. Diese besteht aus einem Tischtrenngerät „Struers Labotom“, einem „Struers LaboSystem“ Schleifgeräts sowie einem „Zeiss Stemi 508“ Stereomikroskop mit integrierter Mikroskopkamera. Damit bietet Mauser einen weiteren Service für seine Kunden und garantiert zertifizierte Schweiß-Qualität auf höchstem Niveau.